Gästebuch

….ich freue mich auf Nachrichten von Euch….

Neuen Eintrag für das Gästebuch verfassen

 
 
 
 
 
 
 
 
Felder mit * müssen ausgefüllt werden.
Deine E-mail Addresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Addresse 54.158.31.149.
Dein Beitrag erscheint erst nach Überprüfung.
Wir behalten uns das Recht vor, den Beitrag zu ändern, löschen oder nicht zu veröffentlichen.
AndreasAndreas aus Mannheim schrieb am 23. November 2015 um 14:44:
Liebe Hypnobirthing-Skeptiker,
ich bin als sehr kritisch eingestellter Partner meiner Frau zum Hypnobirthingkurs von Andrea im Oktober 2015 mitgegangen. Widerwillig und skeptisch. "Wenn`s hilft" habe ich mir gedacht ... Vier Kursabende später bin ich sehr angetan und vom Konzept überzeugt. Wenn man sich von dem doofen Namen nicht vom Kursbesuch abhalten lässt, erlebt man auch als Mann sehr viel Positives. Die Geburt wird als natürliches Lebensereignis erklärt das man begleiten kann und das nicht zwangsläufig mit Schmerzen verbunden sein muss. Gerade die vielen Entspannungstechniken und Paarübungen tragen dazu bei, das Geburtserlebnis als etwas Schönes wahrzunehmen und sich darauf zu freuen. Auch die zahlreichen Infos und Geburtsvideos fand ich super. Die Gespräche mit den anderen Pärchen und Andrea waren auch sehr informativ und machten Spaß. Ich bin daher von einem Skeptiker zu einem Fan des "Hypnobirthing" geworden. Wir hoffen sehr, all die Techniken in der bald anstehenden Geburt umsetzen zu können. Zumindest nimmt man die Geburt viel mehr als selbstbestimmtes Erlebnis wahr das man - auch als Mann - ein Stück weit mitbestimmen und steuern kann. Ich habe - kein Scherz (!) - eine der Entspannungstechniken neulich beim Zahnarzt ausprobiert und bin so um eine Spritze herum gekommen. Ihr glaubt es nicht? Tja, so gings mir bis vor kurzem auch ...
Michael und Elisabeth mit LevinMichael und Elisabeth mit Levin aus Mannheim schrieb am 6. September 2015 um 06:46:
Hallo liebe Petra, hallo werdende Eltern. Am 31.8.15 kam nach nur insgesamt 6 1/2 Stunden unser kleiner Sonnenschein bei uns zu Hause auf die Welt. Es war eine unglaublich schöne Erfahrung! Morgens um halb 4 hat mich der Kleine geweckt. Ich hatte wie aus dem nichts heraus plötzlich alle 10 min Wellen/Wehen. Es fühlte sich an wie Regelschmerzen; ein leichtes Druckgefühl und ziehen. Angenehm damit zu arbeiten. Beckenkreisen, atmen, laufen, damit ging es prima. Nach nur 1 1/2 Stunden hatte ich schon alle 2 min. Wellen/Wehen. Immer noch top! Und das Beste: Wir waren alleine zu Hause! Unser Bad, unsere Wohnung. Die Hebamme kam erst eine Stunde bevor der Kleine kam. Fantastisch! Wir brauchten einfach nichts! Keinen Arzt, kein Medikament, kein CTG, keine Nadel und das Beste: keine Angst!!! Schöner hätte es nicht sein können. Der Kleine hat sich seine Zeit genommen, er sagte mir wann, wie und wo er das Licht der Welt erblicken wollte - so sollte es sein!
Es war Liebe, es war uneingeschränktes Vertrauen!
Liebe werdende Eltern, gebt eurem Kind eine Chance, eine Chance euch zu beweisen, dass es besser weis wie geboren werden geht, eine faire Chance euch zu zeigen was Liebe und Vertrauen ist. Glaubt an euch, an euren Körper und an eure natürliche Fähigkeit gebären zu können. Sorgt immer in erster Linie dafür, dass ihr euch wohl fühlt! Ganz egal wo das ist! Wichtig ist nur: lasst euch nicht von eurer verantwortungsvollen Aufgabe zu gebären, entbinden! Ihr bringt einfach euer Kind auf die Welt! Es geht - und es kann schön sein, wenn ihr bereit seid loszulassen und zu vertrauen!!!
Wir wünschen allen Kindern einen ruhigen und angenehmen Start ins Leben! Lasst die Kinder einfach zu euch kommen - das ist das einzige was sie wollen!
Liebe Grüße und alles Gute wünschen Michael und Elisabeth mit Levin
JessicaJessica aus Brühl schrieb am 9. Juli 2015 um 16:57:
Liebe Petra, besser spät als nie komme ich heute endlich dazu, dir zu schreiben! Am 9.5 ist unsere wunderbare Tochter zur Welt gekommen. In nur einer Stunde war der Muttermund vollständig geöffnet. Auch wenn ich nicht von einer schmerzfreien Geburt sprechen kann, so war es doch ein Erlebnis an das ich mich gerne zurück erinnere (und das können wohl nur wenige von sich behaupten
Tina und MarcTina und Marc aus Mannheim schrieb am 17. Mai 2015 um 14:17:
Vielen vielen Dank, liebe Petra.
Unser Krümelchen fühlt sich zur Zeit noch sehr wohl in Mamas Bauch, trotzdem wollten wir uns schon einmal bedanken für den tollen Kurs.
Als wir den Kurs anfingen, hatte Marc ziemliche Sorge, mich bei der Geburt nicht gut unterstützen zu können. Aus diesem Grund hatten wir Anfangs überlegt, die Oma mit in den Kreisssaal zu nehmen. Du hast es geschafft, Marc und mir die Sicherheit zu geben, dass wir es gemeinsam schaffen werden. Du konntest uns beiden viele Sorgen und Ängste nehmen!
Wir sind zur Zeit tiefen entspannt und freuen uns auf die Geburt unserer Tochter!!! :)
TeresaTeresa aus Heidelberg schrieb am 8. Mai 2015 um 09:17:
Liebe Petra,
am 21.3.2015 ist unsere erste Tochter Selma im Salem Heidelberg geboren. Auch wenn die Geburt anders gelaufen ist als im Idealfall erhofft, würden wir Hypnobirthing immer weiterempfehlen. Insbesondere während der Schwangerschaft war der Input durch das Hypnobirthing Konzept so viel für meinen Mann und mich wert. Wir haben uns durch dich sehr gut betreut gefühlt (besser als durch die Hebamme) und die Entspannungstechniken haben zu vielen ruhigen Stunden voller wonnigem Wohlgefühl beigetragen. Für mich als Schwangere war es besonders schön, dass du auch meinen Mann stets einbezogen hast. Selma ist ein ruhiges, zufriedenes und entspanntes Baby, das viel lacht. :-)
Vielen Dank für alles!
Teresa
BarbaraBarbara aus Heidelberg schrieb am 23. Januar 2015 um 11:29:
Liebe Petra
am 3. Advent ist unser kleiner süsser Jakub auf die Welt gekommen. Dank HypnoBirthing war die Geburt sanft, schnell (im Kreißsaal nur 26 Minuten) und fast ohne Schmerz gewesen. Der kleine Jakub ist munter und vollkommen gesund auf die Welt gekommen. Im Vergleich zu der Geburt unserer Tochter habe ich diese Geburt als sehr selbstbestimmt und unkompliziert empfunden. Ich blieb bis 45 Minuten vor der Geburt zu Hause - habe mit meinem Mann meditiert, geatmet und Tiefentspannung praktiziert. Auch erstaunlich war, dass meine zweite Geburt gleich mit der Geburtsphase anfing - die ersten zwei Phasen haben sich etwa zwei Tage vor der Geburt ganz sanft abgespielt - ich habe sie kaum mitbekommen. Nach der Geburt fühlte ich mich sehr gut, müde, aber nicht erschöpft, energievoll und unendlich dankbar.
Vielen Dank für deine sehr kompetente Führung und Begleitung! Ganz viele liebe Grüße aus Heidelberg
Barbara, Holger, Matilda und Jakoubek
SonjaSonja schrieb am 27. April 2014 um 10:10:
Hallo Petra,
Letzte Woche am 16.04.2014 haben wir das größte Wunder unseres bisherigen Lebens in Empfang nehmen dürfen. Ganz schmerzfrei ohne PDA und sonstigen Schnickschnack, konnten wir binnen ca. 1 1/2 h unsere kleine Lotta Smilla in die Arme schließen. Dein Kurs hat uns absolut viel geholfen und die Übungen waren Gold wert zum verarbeiten der Wellen und zur Lage des Kindes. Wir hatten ganz tolle Ärzte und Hebammen, die lediglich zum Schluss etwas (aber unbedenklich) mitgeholfen haben, da die Kleine mit den Herztönen abgefallen war. Somit kann ich das Klinikum Worms nur wärmstens empfehlen und dich zur Vorbereitung ;)
Vielen Dank für die tollen Stunden bei dir und für die super Begleitung .
Alles liebe und nur das Beste
Sonja Michael und Lotta
AndreaAndrea aus Hockenheim schrieb am 2. März 2014 um 17:13:
Liebe Petra,
Dank Deines HB-Kurses durfte ich eine wundervolle Geburt erleben, die im Vergleich zur ersten frei von Angst, Anspannung und ohne PDA war. Nach nur 3 Stunden im Krankenhaus war unser kleiner Schatz putzmunter und kerngesund da. Die Entspannungs- und Visualisierungstechniken haben durchweg prima funktioniert und lediglich die letzte Stunde war intensiver und nicht so angenehm. Ich war fit, entspannt und habe vollkommen intuitiv eine natürliche spontane Geburt erleben dürfen. Das wäre ohne Hypnobirthing nicht möglich gewesen. Meine erste Geburt dauerte nahezu 30 Stunden und bei der zweiten war mir am Anfang gar nicht klar, dass es tatsächlich losgeht. Einfach toll!
SabineSabine aus Mannheim schrieb am 13. Januar 2014 um 13:40:
Liebe Petra,

ja, es hat lange gedauert bis ich den Weg an den PC gefunden habe, aber gerade schläft meine kleine Maus und ich nutze den Moment.

Es ist nun fast 16 Wochen her, dass Sie mit Hilfe der HypnoBirthing-Techniken und der entsprechenden Einstellung dazu, auf die Welt gekommen ist. Die Geburt war ein bisschen was besonderes (naja, welche Geburt ist das nicht) denn unsere Räubertochter kam mit den Füßen voraus und 4 Wochen zu früh auf die Welt.

Hypnobirthing hat absolut zu einem putzmunteren Kind und einer schnellen, unkomplizierten Geburt für Kind, Papa und Mama beigetragen. Wir werden es immer wieder anwenden und empfehlen es auch jedem Paar, das schwanger unseren Weg kreuzt.

Viele Grüße aus Mannheim
von mir und meiner kleinen feinen Familie :)
BettinaBettina schrieb am 11. September 2013 um 14:08:
Hi,
mir gefällt deine Homepage und ich hätte gerne mehr Informationen über Hypnobirthing.
Würde mich über eine Rückmeldung freuen.
liebe Grüße
bettina